Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘jan delay’

80 Jahre Stieber Twins – Karlstorbahnhof Heidelberg – Mit Kool Savas, Torch, Jan Delay uvm.

heidelberg, jan delay, kool savs, dendemann, torch, stieber twins, jubiläum, feier, fete, bilder, bericht karlstorbahnhof

mitten in der nacht erreicht mich eine komplett euphorische sms. inhalt: circa 100000 prägende namen der deutschen hiphop-geschichte. tags drauf folgt via facebook obiges (von jan delay entlehnte) bild. da muss, will, sollte man doch definitiv mehr erfahren.

ihr kennt den drill: Interview mit einem Konzertgast, der eigentlich nicht berichten will –  es aber trotzdem tut. und wie. viel spaß und bühne frei für den zweiten Facebook-Konzertbericht der Geschichte.

krass man was die aufgefahren haben

Ja ohne witz

ist jetzt vielleicht hochgegriffen aber es war vielleicht mit das beste konzert, das ich jemals erleben durfte. es hat einfach alles gepasst

alleine diamond d wäre eigentlich das geld schon wert gewesen

dann gabs ne umbaupause und danach haben dann die stiebers und co noch bis ~ 1.30 uhr eingeheizt

okey wie ham die des alles unter einen hut bekommen

und es hat einfach alles gepasst

ich mein, es ist wahrscheinlich unnötig zu erwähnen, dass der laden zum brechen voll war

man konnte sich kaum bewegen

aber dementsprechend war halt auch die stimmung

unglaublich gut

das war ne sause vom feinsten

und jetzt mal abgesehen davon, dass sich die liste der überraschungsgäste sehr beeindruckend liest

man hat einfach gemerkt, dass das ehrliche emotionen sind

die leute sind sich auf der bühne in den armen gelegen

man hat gespürt, dass die gerne gekommen sind

und dass sies genossen haben

und die stiebers an sich sind natürlich auch mega sympathisch

okey und dann is einer nach dem anderen gekommen und hat paar songs rausgehauen oder wie?

haben mich mit ihren ansagen und anekdoten das ein oder andere mal zum schmunzeln gebracht

ja, meistens halt mit den stiebers zusammen

am anfang waren aphroe und cora e ziemlich lang auf der bühne

grad aphroe hat einige songs mit den stiebers zusammen gerappt

ein unfassbar guter mc, muss man sagen

hab ich so nie wahrgenommen

der hat dann auch noch ein RAG medley rausgehauen

später kam dann halt noch curse, torch mit solosachen und advanced chemistry sachen

torch war auch am start?

ja, klar

hat heiß wie feuer und wir waren mal stars rausgehauen

eigentlich ist das wirklich klar. Dämliche frage.

und halt advanced chemistry zeug

dann kam noch das bo

hat türlich, türlich aufs parkett geknallt

einer von too strong war auch da

hab den namen vergessen

kool savas hat king of rap performt

jan delay und dendemann haben ne modifizierte version von füchse rausgehauen

kannst dir ja vorstellen wies da zugegangen ist

die liste ist schon mehr als ordentlich.

und auch so. großes happening

audio88 und die halbe entourage truppe war wohl einfach so zum zuschauen/zuhören da

mein kolleg hat audio88 aufm klo getroffen, als er sticker für das neue audio88&yassin remix album verteilt hat

hulk hodn war auch da

hab ihn leider nicht gesehen

und nach konzert gabs dann anscheinende noch ne fette backstage party mit freibier

da konnte wohl jeder rein

wir sind nachm konzert leider direkt auf den zug

mir tat aber auch echt alles weh

Alter, wie können die stiebers das zahlen, die müssen ihren laden verkaufe…

also die ganzen überraschungsgäste haben bestimmt keine gage kassiert

die haben das für umme gemacht

und haha

torch war anscheinend mega voll

hat auf der backstage party die hosen runtergelassen

ich meinte auch eher das freibier… 🙂

ich mein das lineup kann ja ein 30 000 mann festival voll machen

ja hab ich mir auch gedacht

also ich mein, das gerücht mit jan delay war ja schon früher im umlauf

mit torch, cora e und so haben viele gerechnet

aber als dann dendemann, kool savas und curse noch auf die bühne kamen hab ich halt schon gedacht

junge….

und den ansagen der stiebers zu folge stands wohl auch noch zur debatte, dass max herre und samy deluxe wohl unter umständen noch hätten kommen sollen

aber das wär dann vielleicht auch ein bisschen zu viel des guten gewesen

irgendwann sind die grenzen erreicht

highlightmoment?

hmmm

schwer zu sagen

war alles top

das highlight waren neben den musikalischen darbietungen auf jeden fall die emotionen

da war wenig routine im spiel

das war was besonderes

familientreffen halt

die leute haben sich so in der konstellation bestimmt auch schon lange nicht mehr gesehen gehabt

alle auf einem haufen

ich bin auf jeden fall saufroh hingegangen zu sein

der abend hat mir das herz für die stiebers geöffnet

ich fand sie zwar immer ganz cool, hab sie jetzt aber nicht so als die überformation im deutschrap wahrgenommen

die hab ich am nosstress gesehen…da heben se mich aber nicht so richitg geflasht

aber das war handwerkstechnisch halt schon einwandfrei

muss mich unbedingt mal intensiv mit ihrer diskografie auseinandersetzen

grad am anfang ihres sets haben sie halt ein paar songs über instrumentals von illmatic gerappt

war auch sehr geil

aber keine ahnung, was das für nen hintergrund hat

dafür kenn ich mich mit den stiebers noch zu wenig gut aus

okey…ich finds halt nur ein bisschen mager bzw. schade, dass die, aber auch torch, also die ganze heidelberger truppe irgendwie halt gar nichts macht und sich so auf ihren status quo beruft…also mit blick auf neue musik, da wäre doch nich einiges drin

ja, keine ahnung

warum die keine songs mehr schreiben

aber wer macht in dem alter schon noch „realen“ hip hop?

schau dir die fanta 4 an

die sind auch ziemlich kommerziell geworden

ja schon, aber das is doch eigtl. kein argument…

ich mein die haben ja alle ultra früh das handtuch geworfen?!

torch nur ein einziges, wenn auch überragendes album

das ist 20 jahre alt?

eher 15

oder 12

blauer samt ist von 2000

gefühlte 20, aber es sind 12

ja ich finds schade

keine ahnung wieviel man in den text von wir waren mal stars reininterpretieren soll

klar hat torch nur ein album veröffentlicht

aber mit advanced chemistry war er halt von anfang der 90er an am start

und hat dem hip hop in deutschland den weg geebnet

und damit mehr für die musik geleistet, als es ein bushido je tun wird

klar ist da kommerziell nicht viel bei rumgekommen

auch was jetzt die veröffentlichung von alben o.ä. anbelangt

aber ich glaub schon, dass die hart gearbeitet haben damals

und ihre ideale vertreten haben

ja das steht auch außer frage…aber warum sich dann zurückziehen, wos wirklich interessant ist…wo wirklich was geht…

ich mein das hat ja mir dem konzert wenig zu tun, im gegenteil, das zeigt ja was noch drin steckt

es hat sich damals glaube ich viel geändert im rap game

wachablösung quasi

keine ahnung

hab das damals nicht mitverfolgthab um die 2000er rum nur metal und classic rock gehört

belassen wirs dabei und ziehen die großartigkeit des abends nicht in den theoretischenschmutz. schlussworte?

guckt euch das video an:

Werbeanzeigen

Read Full Post »